Liveticker Kommunal 2018 in Thüringen

Am 15. April 2018 werden in Thüringen 14 Landräte, sechs Oberbürgermeister, 71 hauptamtliche und 29 ehrenamtliche Bürgermeister gewählt. Hier erfahren Sie die Ergebnisse.

    OB-Wahl Eisenach: Wolf nach Hälfte der Stimmbezirke vorne

    Erfassungsstand 27 von 46 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 19 870    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 7 127
    Wahlbeteiligung     35,9  %
    Ungültige Stimmen 84
    Gültige Stimmen 7 043
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Ihling, Christoph (CDU) 1 217   17,3     
    2    Wolf, Katja (DIE LINKE) 3 339   47,4     
    3    Klostermann, Michael (SPD) 1 339   19,0     
    4    Modos, Gregor (AfD) 1 148   16,3     
     

    Zwischenstand OB-Wahl Jena: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Schröter und Nitzsche

    Erfassungsstand 19 von 102 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 9 631    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 3 806
    Wahlbeteiligung     39,5  %
    Ungültige Stimmen 26
    Gültige Stimmen 3 780
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Koppe, Benjamin (CDU) 577   15,3     
    2    Flämmich-Winckler, Martina (DIE LINKE) 428   11,3     
    3    Schröter, Albrecht, Dr. (SPD) 920   24,3     
    4    Jankowski, Denny (AfD) 375   9,9     
    5    Peisker, Denis (GRÜNE) 234   6,2     
    6    Nitzsche, Thomas, Dr. (FDP) 935   24,7     
    7    Jänchen, Heidrun, Dr. (PIRATEN) 175   4,6     
    8    Dreßler, Sandro 89   2,4     
    9    Petrich, Arne 47   1,2     
     
    Bürgermeisterwahl Stadtilm: Eins von drei Wahllokalen hat fertig ausgezählt. Lars Petermann hat über 96 Prozent Zustimmung. Er war der einzige Bewerber.

    OB-Wahl Erfurt: Bausewein liegt derzeit vorn

    rfassungsstand 17 von 138 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 12 988    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 4 810
    Wahlbeteiligung     37,0  %
    Ungültige Stimmen 36
    Gültige Stimmen 4 774
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Walsmann, Marion (CDU) 1 072   22,5     
    2    Stange, Karola (DIE LINKE) 523   11,0     
    3    Bausewein, Andreas (SPD) 1 391   29,1     
    4    Möller, Stefan (AfD) 857   18,0     
    5    Thumfart, Alexander, Prof. Dr. (GRÜNE) 261   5,5     
    6    Enke, Marko (FDP) 87   1,8     
    7    Stassny, Daniel (Freie Wähler/PIRATEN) 207   4,3     
    8    Perdelwitz, Sebastian (Mehrwertstadt Erfurt) 376   7,9     
     

    OB-Wahl Eisenach: Trend für Katja Wolf verfestigt sich

    Erfassungsstand 17 von 46 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 11 800    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 3 858
    Wahlbeteiligung     32,7  %
    Ungültige Stimmen 43
    Gültige Stimmen 3 815
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Ihling, Christoph (CDU) 645   16,9     
    2    Wolf, Katja (DIE LINKE) 1 795   47,1     
    3    Klostermann, Michael (SPD) 682   17,9     
    4    Modos, Gregor (AfD) 693   18,2     
     
    Bürgermeisterwahl in Rudolstadt: In Rudolstadt ist der Vorsprung von Amtsinhaber Jörg Reichl (Bürger für Rudolstadt) mit etwa 84 Prozent überaus beeindruckend. Stand: 5 von 19 Stimmbezirken.
    Bürgermeisterwahl Arnstadt: 5 Stimmbezirke sind ausgezählt. Dill (pl) liegt vorn mit 34,87 Prozent. Es folgen Frank Spilling CDU 26,04, Angelika Stiel pl 20,88, Jens Petermann Linke 13,14 und Thomas Eidam SPD 5,08
    OB-Wahl in Erfurt: Die vermeintlich "kleinen" Kandidaten sind im Ratssaal des Rathauses eingetroffen, es fehlen Bausewein und Walsmann.

    OB-Wahl in Weimar: Bahnt sich ein Wechsel im Rathaus an? (10 von 69 Stimmbezirke)

    Erfassungsstand 10 von 69 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 5 029    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 1 915
    Wahlbeteiligung     38,1  %
    Ungültige Stimmen 37
    Gültige Stimmen 1 878
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Kleine, Peter (CDU/weimarwerk bürgerbündnis e.V.) 1 164   62,0     
    2    Wolf, Stefan (SPD) 451   24,0     
    3    Kreyßig, Jan (GRÜNE) 197   10,5     
    4    Hultzsch, Hagen (FDP) 66   3,5  
    Landratswahl Ilm-Kreis: 15 von 135 Stimmbezirken sind ausgezählt. Petra Enders Linke liegt mit 51,3 vor Sebastian Thieler AfD mit 27,4 und David Atzrott SPD 21,3
    In Greiz hat pünktlich um 18 Uhr die Auszählung der Stimmen begonnen. Gesucht wird unter sechs Kandidaten ein neuer Bürgermeister (Amtsinhaber Gerd Grüner (SPD) tritt nicht nochmal an) sowie ein neuer Landrat/eine neue Landrätin. Für letzteres Amt haben sich neben der Amtsinhaberin Martina Schweinsburg (CDU) noch Detlef Zietan (Interessengemeinschaft für Wirtschaft und Arbeit) und Sven Weber (Linke) beworben. 
    In Bad Blankenburg (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) führt nach der Hälfte der Stimmbezirke mit deutlichem Vorsprung Mike George (Freie Wähler), hat aber noch keine absolute Mehrheit.
    OB-Wahl in Eisenach: Es sind bereits zehn Wahlbezirke ausgezählt. Derzeit liegt die Amtsinhaberin Katja Wolf (Linke) doch mit Vorsprung in Führung. Spannend scheint es auf den anderen Plätzen zu werden. Auf Platz 2 liegt derzeit noch der CDU-Kandidat Ihling.
    Bürgermeisterwahl Arnstadt: Espenfeld hat nach 12 Minuten ausgezählt. Alexander Dill (pl) liegt bei 37,5 Prozent. Schlusslicht ist Thomas Eidam (SPD) mit 1,25 Prozent
    Wartburgkreis: Auch bei den Landratswahlen im Wartburgkreis hat die Auszählung begonnen. Die Auszählung scheint schnell voranzugehen, neben dem kleinen Ort Gerstengrund haben auch die Gemeinden Hallungen und Dermbach schon gezählt. Derzeit stark vorn liegt Amtsinhaber Reinhard Krebs (CDU).
    Ilm-Kreis: Zwei von 135 Stimmbezirken sind ausgezählt. Momentan liegt Petra Enders (Linke) vorn.

    Erste Ergebnisse aus Eisenach (6 von 46 Stimmbezirken)

    Erfassungsstand 6 von 46 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 2 332    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 874
    Wahlbeteiligung     37,5  %
    Ungültige Stimmen 8
    Gültige Stimmen 866
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Ihling, Christoph (CDU) 190   21,9     
    2    Wolf, Katja (DIE LINKE) 360   41,6     
    3    Klostermann, Michael (SPD) 139   16,1     
    4    Modos, Gregor (AfD) 177   20,4  

    Erste Ergebnisse aus Gera (2 von 88 Stimmbezirken)

    Erfassungsstand 2 von 88 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 429    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 218
    Wahlbeteiligung     50,8  %
    Ungültige Stimmen 2
    Gültige Stimmen 216
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Jung, Margit (DIE LINKE) 35   16,2     
    2    Laudenbach, Dieter (AfD) 73   33,8     
    3    Fröhlich, Nils (GRÜNE) 2   0,9     
    4    Hahn, Viola, Dr. 40   18,5     
    5    Hein, Norbert 28   13,0     
    6    Vonarb, Julian 38   17,6     
     

    Erste Ergebnisse aus Jena (2 von 102 Stimmbezirken)

    Erfassungsstand 2 von 102 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 178    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 110
    Wahlbeteiligung     61,8  %
    Ungültige Stimmen 0
    Gültige Stimmen 110
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Koppe, Benjamin (CDU) 19   17,3     
    2    Flämmich-Winckler, Martina (DIE LINKE) 5   4,5     
    3    Schröter, Albrecht, Dr. (SPD) 29   26,4     
    4    Jankowski, Denny (AfD) 17   15,5     
    5    Peisker, Denis (GRÜNE) 2   1,8     
    6    Nitzsche, Thomas, Dr. (FDP) 28   25,5     
    7    Jänchen, Heidrun, Dr. (PIRATEN) 4   3,6     
    8    Dreßler, Sandro 6   5,5     
    9    Petrich, Arne -   -  

    Erste Ergebnisse aus Weimar (3 von 69 Stimmbezirken)

     
    Erfassungsstand 3 von 69 Stimmbezirk/en
    Wahlberechtigte 734    (der erfassten Stimmbezirke)
    Wähler 346
    Wahlbeteiligung     47,1  %
    Ungültige Stimmen 8
    Gültige Stimmen 338
      Nr.    Wahlvorschlag   Stimmen   %   Grafik 
     
    1    Kleine, Peter (CDU/weimarwerk bürgerbündnis e.V.) 212   62,7     
    2    Wolf, Stefan (SPD) 95   28,1     
    3    Kreyßig, Jan (GRÜNE) 15   4,4     
    4    Hultzsch, Hagen (FDP) 16   4,7     
     
     
    Zwischenstand aus Eisenach: Das erste ausgezählte Wahllokal ist Berteroda. Um 18.08 Uhr waren die Stimmen in dem kleinen Eisenacher Ortsteil ausgezählt. Es gab den ersten Stimmenpatt zwischen Amtsinhaberin Katja Wolf (Linke) und Christoph Ihling (CDU) mit je 31 Prozent.
    Unser Kollege in Bad Lobenstein ist live vor Ort im Rathaus und berichtet live von den Ergebnissen in der Region:
     
     

    Wahlbeteiligung: Landeswahlleiter erwartet "50 plus X"

    Die Wahllokale in Thüringen haben geschlossen. Nun beginnt in Landkreisen, Städten und Gemeinden die Auszählung. Das vorläufige amtliche Endergebnis wird nicht vor 22.00 Uhr erwartet. Landeswahlleiter Günter Krombholz freut sich über eine hohe Wahlbeteiligung: "Am Ende könnte es für 50 plus X reichen." Damit wäre die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen in etwa so hoch wie bei der vergangenen Landtagswahl.

    Stichwahlen in zwei Wochen

    Vor allem in den kreisfreien Städten mit mehreren Bewerbern um das Amt des Oberbürgermeisters, , wie Eisenach, Erfurt, Weimar, Jena oder Gera, wird damit gerechnet, dass keiner der Kandidaten die erforderliche Mehrheit von mehr als 50 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen erreicht. Bei fehlenden absoluten Mehrheiten entscheiden Stichwahlen am 29. April.

    Gera: Fast ein Zehntel der Wahlberechtigten wählen per Brief

    Insgesamt 7562 Wähler in Gera haben sich für die Briefwahl entschieden. „Das ist ein Rekordergebnis“, vergleicht Wahlleiter Norbert Gleinig mit vorangegangenen Wahltagen. Die absolute Zahl entspricht einem Wert von 9,49 Prozent. Insgesamt sind heute 79.724 Geraer wahlberechtigt.

    Lange Auszählung im Altenburger Land erwartet 

    Die Wahlbeteiligung im Altenburger Land lag um 16 Uhr bei rund 39 Prozent. Die Beteiligung der Briefwähler ist hier noch nicht mitgerechnet. Laut Kreiswahlleiter Thomas Wolf liegt die im Altenburger Land bei 5,3 Prozent. Die Auszählung der Stimmen ab 18 Uhr wird vermutlich in Altenburg am längsten dauern. Dort wird ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Wolf rechnet demnach gehen 21 Uhr mit dem vorläufigen Ergebnis der Landratswahl.

    Leicht höhere Wahlbeteiligung bis 16 Uhr

    Bis 16 Uhr haben rund 39 Prozent der Wahlberechtigten Thüringer ihre Stimme bei der Kommunalwahl abgegeben. Bei den Kommunalwahlen 2012 betrug die Wahlbeteiligung bis zu diesem Zeitpunkt 36,3 Prozent. Die Briefwähler sind bei diesem Zwischenstand nicht enthalten. 
    Hinweis: Briefwähler, die ihre Briefwahlunterlagen noch nicht zurückgesandt haben, können diese noch bis 18:00 Uhr bei der auf dem roten Wahlbriefumschlag aufgedruckten Adresse persönlich abgeben.

    Mehr Wähler bei Kommunalwahlen als 2012 - bislang zwei Vorkommnisse

    Bei den Wahlen der Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister in Thüringen zeichnet sich eine etwas höhere Beteiligung ab als bei den Kommunalwahlen 2012. Bis 14 Uhr haben etwa 30 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Vor sechs Jahren waren es zum gleichen Zeitpunkt 27,6 Prozent. Die Zahl der Briefwähler ist nicht eingerechnet. Die 2400 Wahllokale sind noch bis 18.00 Uhr geöffnet.
    Bislang wurden zwei besondere Vorkommnisse verzeichnet: In Jena öffnete ein Wahllokal erst um 08:05 Uhr, weil die Schule zu spät aufgeschlossen wurde. In Weimar mussten einige Wahlplakate gemäß der Wahlordnung aus der unmittelbaren Nähe von Wahllokalen entfernt werden.

    Wahlbeteiligung um 16 Uhr höher als 2012

    Bis 16 Uhr haben rund 39 Prozent der Wahlberechtigten Thüringer ihre Stimme bei der Kommunalwahl abgegeben. Bei den Kommunalwahlen 2012 betrug die Wahlbeteiligung bis zu diesem Zeitpunkt 36,3 Prozent. Die Briefwähler sind bei diesem Zwischenstand nicht enthalten. 
    Hinweis: Briefwähler, die ihre Briefwahlunterlagen noch nicht zurückgesandt haben, können diese noch bis 18:00 Uhr bei der auf dem roten Wahlbriefumschlag aufgedruckten Adresse persönlich abgeben.
      

    Für Unentschiedene: Die Kandidaten zur Kommunalwahl im Überblick

    Diese neun Kandidaten wollen Oberbürgermeister in Jena werden

    Zwei Frauen und sieben Männer haben sich für die Oberbürgermeisterwahl in Jena am 15. April 2018 beworben. Damit ist die Zahl der Kandidaten um zwei Personen größer als bei der letzten OB-Wahl.
     

    Diese sechs Kandidaten wollen Oberbürgermeister in Gera werden

    Diese sechs Kandidaten wollen für die Wahl zum Geraer Oberbürgermeister am 15. April antreten. Ob es noch mehr werden, entscheidet sich bis zum 2. März. Der Wahlausschuss schließlich entscheidet am 13. März, wer zur Wahl zugelassen wird

    Diese acht Kandidaten wollen Oberbürgermeister in Erfurt werden

    Diese acht Kandidaten wollen für die Wahl zum Erfurter Oberbürgermeister am 15. April antreten. Sindy Malsch von „Die Partei“ konnte nicht genügend Unterstützerunterschriften sammeln.

    Kommunalwahl 2018: Die Kandidaten in Eisenach und im Wartburgkreis

    Am 15. April 2018 finden auch in Eisenach und dem Wartburgkreis die Wahlen des Bürgermeisters sowie des Landrates statt. Hier sind die Kandidaten.

    So viele wie noch nie: Die Landrats- und Bürgermeisterkandidaten im Kreis Greiz

    Am 15. April sind die Einwohner des Landkreises Greiz zur Wahl aufgerufen. Gewählt wird der Landrat sowie die Bürgermeister in den Städten Greiz, Zeulenroda-Triebes und Auma-Weidatal. So viele Kandidaten wie dieses Mal gab es noch nie.

    Das sind die Kandidaten zur Landrats- und (Ober)Bürgermeisterwahl im Unstrut-Hainich

    Gewählt wird am 15. April nicht nur der neue Landrat, sondern auch der Oberbürgermeister in Mühlhausen und die Bürgermeister in Bad Langesalza, Dünwald, Körner und Weinbergen.

    Leicht höhere Wahlbeteiligung in Weimar

    Ähnlich wie vor sechs Jahren, war in Weimar auch in diesem Jahr die Beteiligung an der Oberbürgermeisterwahl bis zum frühen Nachmittag nach Aussagen eines Stadt-Sprechers eher gering. Im Vergleich zu 2012 sei in diesem Jahr bis zum frühen Nachmittag allerdings eine höhere Wahlbeteiligung bei der Oberbürgermeisterwahl als vor sechs Jahren zu verzeichnen. Von den 51.778 Wahlberechtigten haben bis 14 Uhr 13.352 Wählerinnen und Wähler in den 61 Wahllokalen ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 25,8 Prozent. Vor sechs Jahren lag zu diesem Zeitpunkt die Wahlbeteiligung bei 24,7 Prozent.

    Die höchste Wahlbeteiligung verzeichnet bisher das Wahllokal 39, Kammergut Tiefurt, Mühle, mit 44,9 Prozent (180 Stimmabgaben). Allerdings sind hier auch nur 401 Bürgerinnen und Bürger zur Wahl aufgerufen.

    Die niedrigste Wahlbeteiligung gegen 14 Uhr hatte das Wahllokal 29, Schulcampus „Am Paradies II“, wo von 712 Wahlberechtigten bisher 93 zur Wahl gingen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 13,1 Prozent.

    Tipp: Briefwähler können Unterlagen bis 18 Uhr persönlich abgeben

    Ein Hinweis für Briefwähler, die ihre Briefwahlunterlagen noch nicht zurückgesandt haben. Sie können diese noch bis 18:00 Uhr bei der auf dem roten Wahlbriefumschlag aufgedruckten Adresse persönlich abgeben.

    Moritz Kaul ist mit 16 Jahren Erstwähler im Saale-Holzland-Kreis

    Der 16-jährige Gymnasiast Moritz Kaul aus Silbitz im Saale-Holzland-Kreis nutzt die erstmalige Gelegenheit, sich an einer Kommunalwahl als Wähler zu beteiligen. In Silbitz werden heute die Stimmen abgegeben für die Landratswahl im Saale-Holzland-Kreis und für die Wahl eines neuen Gemeinderates.
    Erstmals können sich an den Kommunalwahlen auch 16- und 17-Jährige beteiligen. Das sind 1155 im Saale-Holzland-Kreis. „Ein relativ kleiner Prozentsatz“, so der Kreiswahlleiter Dietmar Möller. Im Kreis gibt es 71 035 Wahlberechtigte. Die Saale-Holzländer gelten nach der Wahlbeteiligung  in den vergangenen Jahren mit als die wahlfreudigsten Bürger in Thüringen. An der Landratswahl vor sechs Jahren beteiligten sich 52,8 Prozent der Wahlberechtigten im Kreis, thüringenweit lag der  Durchschnitt der Wahlbeteiligung damals bei 46,6 Prozent.

    Ruhiger Start in Weimar - Wahlplakate entfernt

    Am sonnigen Sonntagmorgen ist die Wahl zum Oberbürgermeister in Weimar ruhig angelaufen. Störungen waren laut einem Sprecher der Stadt nicht zu verzeichnen. Einzig einige Wahlplakate mussten der Wahlordnung gemäß aus der unmittelbaren Umgebung dreier Wahllokale entfernt werden. Zur Oberbürgermeisterwahl in Weimar sind 51.778 Weimarerinnen und Weimarer aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Eine Briefwahl hatten bis Freitagabend, 18 Uhr, 5.429 (10,5 Prozent) Wahlberechtigte beantragt. Im Vergleich zur Oberbürgermeisterwahl 2012 ist bei der Briefwahl 2018 ein Anstieg um 66,7 Prozent zu verzeichnen.

    Wahllokal in Jena öffnet zu spät

    Die Wahlbeteiligung lag in Jena um die Mittagszeit bei bei 20 bis 25% ( Briefwähler nicht mit eingerechnet) und damit genau im Schnitt. Es gab jedoch ein besonderes Vorkommnis: Ein Wahllokal öffnete erst um 8:05 Uhr. Die Schule wurde zu spät aufgeschlossen.

     

    Paul Adler ist Erstwähler mit 16 Jahren im Altenburger Land 

    Landrats- und Bürgermeisterwahlen im Altenburger Land 2018: Paul Adler gehört mit seinen 16 Jahren zu den Erstwählern bei dieser Wahl. Der Altenburger entschied sich außerdem dafür, sich als Wahlhelfer zu engagieren. Politisch interessiert sei er nicht überdurchschnittlich, sagt er. Aber die Arbeit im Wahllokal des Stimmbezirkes 1 findet er sehr interessant. Gemeinsam arbeitet er dort übrigens unter anderem mit Manfred Dittrich, der sei knapp zwei Jahrzehnten als Wahlhelfer hilft und inzwischen 85 Jahre alt ist. Der ehemalige Lehrer findet es gut, dass die 16- und 17-jährigen bei dieser kommunalen Wahl erstmals mit entscheiden dürfen.
    Frank Rosenfeld hat gewählt. Der SPD -Bewerber für das Amt des Landrates im Altenburger Land gab seine Stimme im Stimmbezirk 1 in Altenburg ab.

    Wahlbeteiligung in Eisenach um 12 Uhr

    Die Wahlbeteiligung bei der Oberbürgermeisterwahl in der Stadt Eisenach am heutigen Sonntag liegt mit Stand 12 Uhr bei 15,47 Prozent. In der Stadt Eisenach gibt es insgesamt 34 930 Wahlberechtigte. Die Wahllokale sind seit 8 Uhr und noch bis 18 Uhr geöffnet. Zur Wahl stellen sich: Katja Wolf (Linke), Christoph Ihling (CDU), Michael Klostermann (SPD) und Gregor Modos (AfD).

    Gera: Sehr ruhiger Start im kleinsten Wahllokal

     
    Bis 10 Uhr hatten zwölf der insgesamt 96 Naulitzer gewählt, die heute zur Wahl des neuen Oberbürgermeisters berechtigt sind. Das Wahllokal im Geraer Ortsteil Naulitz ist das kleinste und trägt die Nummer 60. „So ruhig ist es noch nie angelaufen“, erzählt die 63-jährige Sonja Strauß, die das siebente Mal im Wahllokal Dienst tut. Sonst hätten am Vormittag schon zwei Drittel der Wähler ihre Stimme abgegeben.
    Insgesamt sechs Kandidaten stehen auf dem Stimmzettel. In Gera gibt es heute insgesamt 81 Wahllokale. Ins Wählerverzeichnis wurden 79 842 Wähler eingetragen.
     
    Amtsinhaberin Michaele Sojka hat im Altenburger Land gewählt. Die Linke-Politikerin ist seit sechs Jahren Landrätin im Altenburger Land und bewirbt sich erneut um diesen Posten. Ihre Stimme gab sie im Lerchenberggymnasium in Altenburg ab. Rund 79 000 Wahlberechtigte sind im östlichsten Zipfel Thüringens heute an die Wahlurnen gerufen.
    Foto: Jana Borath
    Uwe Melzer, Landratskandidat der CDU im Altenburger Land, hat gewählt. Er gab seine Stimme heute Morgen im Rittergut Treben ab, wo er als Chef der VG Pleissenaue auch arbeitet. In seinem Wahlkreis sind heute  967 Wahlberechtigte an die Wahlurne gerufen.
    Erfurt, Eisenach, Jena, Gera: Wo es in Thüringen besonders spannend wird.

    Hier wird die Wahl in Thüringen besonders spannend

    Viele Kandidaten oder kein Amtsinhaber unter ihnen: Wo das Hinschauen bei der Kommunalwahl in Thüringen am 15. April besonders lohnt.
    Alle 302 Kandidaten aller Landkreise und Kommunen von A bis Z:

    Zur Kommunalwahl in Thüringen dominieren die Parteilosen

    Für 120 Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister in Thüringen gibt es 302 Kandidaten. Das Spektrum reicht von der etablierten Partei bis zur Feuerwehr.
    Wo in Thüringen gewählt wird - und wo und warum nicht: 

    Kommunalwahlen 2018 in Thüringen: Wo wird gewählt? Wer tritt an?

    Am 2. März endet die Anmeldefrist für die Abstimmungen im April. Doch wo wird gewählt? Und wie viele Bewerber gibt es? Ein Überblick.
    Am 15. April sind rund 1,6 Millionen wahlberechtigte Thüringer zur Kommunalwahl aufgerufen. 14 Landräte, sechs Oberbürgermeister, 71 hauptamtliche und 29 ehrenamtliche Bürgermeister werden neu bestimmt. Wir halten Sie in unserem Liveticker auf dem Laufenden.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform